Logo Korifi
 Sie befinden sich hier: Willkommen > Wandern > Kreta

  
en fr
    Sitemap


Kreta


...ich sah rings die sanften, niedrigen Hügel, die Ölbäume mit dem spärlichen Laub, eine schlanke Zypresse, die sich zwischen den Steinen wiegt, horchte auf die leichten, harmonischen Glockenklänge einer unsichtbaren Ziegenherde, atmete den Duft, der vom Meer her über die Hügel reitend wehte – und ich glaube, dass uralte kretische Geheimnis drang immer tiefer in mich ein...

Nikos Kazantzakis (im Zauber der griechischen Landschaft)


Auf der Insel gibt es vier große Gebirgszüge. Im Westen liegen die „Weißen Berge“, die ihren Namen vom hellglänzenden Kalkgestein haben. Das Massiv besteht etlichen Gipfeln über 2000. die höchste Erhebung ist der Pachnes (2.452 m)
In Mittelkreta liegt das Ida-Massiv, seine höchste Erhebung, der Psiloritis, ist gleichzeitig der höchste Berg der Insel, mit 2.456 m überragt er den Pachnes nur um 4 m.
Im Süden Mittelkretas liegt der kleinste der vier Gebirgszüge, das Asteroussia Gebirge, höchste Erhebung ist der Kofinas (1.236 m).
Im Osten erstreckt sich das Dikti-Massiv, höchste Erhebung ist der Asfendos Dikti (2.148 m)
Durch die Auffaltung gibt es auf Kreta sehr viele Nord-Süd ausgerichtete Schluchten, die berühmteste davon ist die Samaria-Schlucht im Westkreta.

Im Wanderparadies Kreta gibt es unzählige Möglichkeiten zu Berg- Küsten- und Hinterlandswanderungen.

An die 100 Wanderungen, von leicht bis schwer, stehen Ihnen auf Kreta zur Auswahl.

In Kapetaniana,  Sitz der kleinen Pension Kofinas, eingebettet in einer faszinierenden Landschaft, erwartet Sie die Stille eines der ursprünglichsten Dörfer an der Südseite der Asteroussia-Berge. Das Dorf liegt 800 m über dem Meer und bietet einen herrlichen Blick über das Libysche Meer.

Sie finden hier die Möglichkeit, mehrere leichte oder auch anspruchsvolle Wanderungen rund um den Kofinas zu unternehmen - mit Höhepunkten wie der Gipfelbesteigung des Kofinas (1236 m) - Panoramabilder vom Gipfel des Kofinas können Sie hier betrachten -, einem Klosterbesuch von Moni Koudouma oder Küstenwanderungen zur Felsenhöhle Ag. Antonius und der Eremitage Ag. Joannis.
Ausgangspunkt für die Wanderungen und für das Klettergebiet ist der Pension Kofinas. Hier erhalten Sie auch nähere Information zu den Wanderrouten (Kletterführer im Haus erhältlich)