Logo Korifi
 Sie befinden sich hier: Willkommen > Pension

  
en fr
    Sitemap


Pension

 

Strände im Süden:

Von Kapetaniana aus sind etliche wunderschöne Strände über off-road Piste zu erreichen, mit Enduro oder Jeep zum Kloster Koudouma, Tris Eglisies, oder nach Tripiti, mit "normalem" Mietauto nach Agios Joannis (ca. 25 Min. ) oder auf der "guten" Straße nach Tripiti (ca. 50 Min.).

Bis vor kurzem ein Ort der Abgeschiedenheit, war das Dorf lange Zeit nur über Schotterpiste mühsam erreichbar. Nun, da die Straße fertig asphaltiert ist, erwacht es aus seinem Schlaf. Der grandiosen Aussicht und Lage des Dorfes können jetzt nur mehr wenige widerstehen, was Gäste der Bergpension/Gästehaus Kofinas schon lange wissen. Hier findet man Ursprünglichkeit, Ruhe und landschaftliche Großartigkeit. Das spricht sich nun weit herum und so manches alte verlassene Haus wird gekauft und renoviert, von populären griechischen Sängern vom Festland, kretischen Archäologen, Architekten und Malern (aus Österreich).

Die Pension Kofinas steht im kleinen Bergbauerndorf Kapetaniana, das einem Adlerhorst gleich, in 800 m Höhe am Fuße des Kofinas im Asteroussiagebirge liegt.

 
                                        Ano Kapetaniana (oberes Dorf)                    Kato Kapetaniana (unteres Dorf)                                   

Die Gäste können die herrliche Aussicht auf das libysche Meer, Gunnars Küche und die Ruhe dieses ursprünglichen Dorfes genießen.

 


Sie können von hier aus rund um den Kofinas wandern, klettern oder auch biken, oder einfach nur auf das Meer schauen. 

Herrliche abgelegene Buchten sind über mehrere Off-road Pisten zu erreichen. Der nächste Strand (Agios Joannis) ist in ca. 25 Minuten Autofahrt erreichbar (abenteuerliche Strecke in atemberaubender Landschaft).


Die knapp 80 Einwohner leben hauptsächlich von der Schaf- und Ziegenzucht. Die Bienen der Imker finden reichlich Nahrung in den Kiefernwäldern und der niederen Macchia rund um den Kofinas, die bis hinab zu Küste reichen. Dort wird noch von den Dorfbewohnern (und seit kurzer Zeit von unseren Söhnen Alex und Tino) in alter Art und Weise Meersalz gewonnen und mit Maultieren auf alten Salzwegen ins Dorf gebracht.
Zwei byzantinische Kirchen aus dem Jahre 1403 zeugen von der Bedeutsamkeit des Ortes in vergangenen Zeiten.


Zur Einstimmung auf den Urlaub haben wir für Sie einige Literaturtipps vorbereitet. Viel Spaß beim Schmökern. Lust auf Fotos? Dann sind Sie hier richtig. Lust auf YouTube Videos? Dann finden Sie zu folgenden Themen Filme:

Ostern auf Kreta (Einblicke und Ausblicke rund um das Gästehaus)

Klettern auf Kreta (mit Zbynek Cepela, dem Initiator des Klettergebietes)